Kunst von Frauen* in 100frauen.ch 19.10.2019

Porträt von Ursina Gabriela Roesch (*1959), Multimedia-Konzept-Künstlerin, Kuratorin, Initiatorin von FAT Zürich (Femme Artist Table) und FATart Schaffhausen Frau Roesch, was denken Sie, haben Künstlerinnen heutzutage die gleichen Chancen wie ihre männlichen Kollegen? Nein, niemals, denn das Geld ist noch nicht auf unserer Seite – und der Mangel an Geld beeinflusst die Existenz jeder einzelnen Künstlerin dramatisch. Gelebte Gleichstellung ist, wenn 50 % der gesprochenen Kulturförderung an Frauen, respektive Künstlerinnen gehen. In diesem Punkt wird der Gleichstellungsartikel weder auf städtischer, kantonalen noch Bundesebene realisiert. Heutzutage ist Kunst von Frauen zwar sichtbarer als f

Ausstellungen in der „FATecke“– im Kosmos Buchsalon

[FAT] #05 – Magdalena Suter Jedes Gemälde dieser Serie zeigt eine Frau vor einem farbigen Hintergrund, wobei das Gesicht des Modells den gesamten Vordergrund einnimmt. Die Künstlerin Magdalena Suter erklärt, dass sie diese Serie schnell und impulsiv erarbeitet hat und „Ambivalenz ist immer da, in allen Themen“. Mit einer Palette von sauren Farben wie grün, orange und schwarz und einem sehr präsenten und dynamischen Touch, verweigert sie die gängige Darstellung weiblicher Models in einer schönen und ruhigen Umgebung. Sie schafft eine Vision, die sich nicht auf eine visuelle Befriedigung der Betrachter_innen abzielt, sondern auf der Intensität des Ausdrucks der Frauen basiert. Die Verg

Letzte Beiträge
Archiv
Folge uns
  • Facebook Basic Square
  • Instagram Social Icon

Copyright FATart & FAT 2020 Impressum