Ausstellungen in der „FATecke“– im Kosmos Buchsalon

March 19, 2020

 

Tomorrow's Beach, 2019

 

[FAT] #06 – Claire Linder

 

Ob auf Papier oder Leinwand, Claire Linders Arbeiten zeigen einen informellen, spontanen, flüssigen und organischen Strich. Claire erklärt, dass sie intuitiv arbeitet: sie stellt sich vor die weisse Leinwand und lässt einfach ihre Emotionen über die Fläche fliessen. Eine "Textur des Lebens", wie sie erklärt, erscheint in den Werken. Nach einer Karriere als botanische Illustratorin entdeckt Claire die Ölmalerei und verwirft die Akribie und Genauigkeit ihres früheren Berufes. Ihre Arbeiten nähern sich dem Figurativen, bleiben aber abstrakt. Farben werden überlagert und Strukturen erscheinen, die Raum für Mehrdeutigkeit in ihrer Interpretation lassen.

Ursprünglich aus Südafrika stammend und seit fast 20 Jahren in die Schweiz, interessiert sich Claire für die Beziehung zwischen Verlust und Gewinn, sowie Veränderung und Fluidität. Diese Themen u.a. hängen auch mit ihrer Geschichte als Immigrantin zusammen. Sie beschreibt ihre Kunst wie sie das Leben sieht, in ständiger Veränderung. Claire ist schon seit der Gründung des FATnetzwerkes 2016 als Mitglied dabei. Sie nahm am Kunstmarkt 2018 in Zürich und an der FATart 2018-19 teil. Wir freuen uns, sie auch an der FATart 2020 in Schaffhausen willkommen zu heissen.

Zu sehen ist ihre Arbeit vom 24.02.20 - 24.05.20 | http://clairelinder.ch

 

Der Kosmos Buchsalon ist vom März bis voraussichtlich Ende April geschlossen.

 

Oil paint has been Claire Linder’s preferred medium with the occasional additions of chalk, graphite or pastel. Her work draws on immediacy, spontaneity of decision and reflective judgement. She works with multileveled tones, formal and informal shapes, superimposing structures, light and dark colours and creating a variety of textures and movements with visceral brushwork.

The immediacy of the nature of the work comes from a place in her that is often only examined in hindsight. It is a place where experiences, observations and intuition give into natural reflex and move the rational to one side. Painting is a mapping of Claire Linder’s journey as a woman who has come from a culture outside of that of Switzerland, a woman trying to examine her origins and her rootlessness, combined with the measuring her own sensual, social and emotional landscape.

 

http://clairelinder.ch

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Recent Posts

April 22, 2020

Please reload

Archive