Women Artists Deserve Our Attention

Während der Messe werden heuer Werke von 100 Künstlerinnen* gezeigt.

Die Diversität der Künstlerinnen* Werke wird grossgeschrieben: Newcomers und Bekannte, verschiedene Altersstufen, Hintergründe und Medien. Vielfalt und die Vernetzung der Teilnehmenden werden gefördert. Die FATart hat ihre Weltpremiere als die erste Kunstmesse für Frauen* in der Kunst 2018 gefeiert.

FAT und FATart werden von der Künstlerin und Kuratorin Ursina Gabriela Roesch und von dem Künstler und Kulturist Mark Damon Harvey geleitet, durch welches sie das herrschende Ungleichgewicht auf dem Kunstmarkt ins Visier nehmen und sich zusammen für Genderparität einsetzen. Deshalb sind Initiativen wie der Femme Artist Table und die FATart Fair dringend nötig und eine willkommene Ausnahme für Künstlerinnen* und Kunst_liebhaberinnen.

Wichtig zu wissen: Die Künstlerinnen* werden selbst anwesend sein. Erlöse aus den Verkäufen gehen sowohl während der Messe, als auch aus darauffolgenden Aufträgen vollständig an die Künstlerinnen*.

Malerei | Performance | Fotografie | Multimedia | Skulptur | Zeichnung | Installation

u.a. von:

Elisabeth Eberle

Anne Emery

Diabaté Fatoumata

Nesa Gschwend 

Denise Kobler 

Angela Marzullo 

Sandrine Mbala

Ursina Gabriela Roesch

Sonja Maria Schobinger

Sieglinde Wittwer

Eliane Zinner

*Mit Künstlerinnen* oder Frauen* meinen wir alle Frauen*, das heisst auch  intergeschlechtliche und Trans-Frauen*

Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Copyright FATart & FAT 2020 Impressum